Ortsbeschreibung

Im Nikolaital, an der italienischen Grenze des Westschweizer Kantons Wallis, liegt Zermatt, das autofreie Dorf am Fusse des Matterhorns.
Matterhorn Matterhorndorf Wandern_im_Herbst_by_Christof_Sonderegger Matterhorn_mit_Stellisee_by_Toni_Mohr Grillieren Zermatt See Matterhorn Zermatt

Für unsere Gäste aus dem Ausland repräsentiert Zermatt die Schweiz: hochalpin, erhaben und ursprünglich. Fast ein Drittel aller 4000er der Alpen gruppieren sich um das Dorf, das seit der Erstbesteigung des Matterhorns im Jahre 1865 von Bergsteigern aus aller Welt besucht wird. Hotellerie und Gastronomie geniessen Weltruf. Das Skigebiet ist nicht nur das höchstgelegene der Alpen. Es gilt als eines der best ausgebauten weltweit und ermöglicht kühne sportive Erlebnisse in der steilsten Destination der Welt – an 365 Tagen im Jahr. Die vielen Bergbahnen bringen Sie an die Ausgangspunkte einer Vielzahl von Aktivitäten – weit mehr als Wandern oder ganzjähriges Skifahren.

Das Klima ist von einer ausgesprochenen Güte: Bei 300 Sonnentagen im Jahr fällt so wenig Niederschlag wie sonst nirgends in der Schweiz. Zermatter Luft ist klar, trocken und sauber, denn im Dorf verkehren ausschliesslich Elektromobile ohne Verbrennungsmotor – und das seit 1947. In Zermatt ist manches anders.